Kurzbeschreibung Pflanzen D - mein Pflanzen Bilder Buch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kurzbeschreibung Pflanzen D

Steckbriefe > Steckbriefe A - K
Bookmark and Share
Drüsige Kugeldistel - Echinops sphaerocephalus 



-> eigentlich keine Distel, sondern ein Korbblütler

Blütengröße/Blütezeit:
Kugeln etwa 5 bis 6 cm
Juli bis Oktober

Pflanzengröße:
60 cm bis fast 2,5 m

weitere/ähnliche Arten:
ca. 100 Arten (Mittelmeerraum, Afrika, Asien)

Vorkommen:
trockene, warme, nährstoffreiche Böden, verwilderte Gartenpflanze (Neophyt)
Bienenfutterpflanze


Lanzett Distel gewöhnliche - Cirsium vulgare 



weitere Bezeichnungen:
Kratzdistel gewöhnliche

Blütengröße/Blütezeit:
2 bis 4 cm, Juli bis Oktober

Pflanzengröße:
60 cm bis 1,5 m

weitere/ähnliche Arten:
Acker-Kratzdistel (Cirsium arvense)
Eselsdistel (Onopordon acanthium)
Mariendistel (Sylibum marianum)
nickende Distel (Carduus nutans)
Stacheldistel (Carduus acanthoides)
u.v.m. (über 200 Arten)

Vorkommen:
Waldschläge, Schutt, Ufer, kalkreiche nährstoffreiche Böden, sehr ausbreitungsfreudig

eßbare Pflanzenteile

Heilpflanze/Verwendung:
Inhaltsstoffe: Calzium, Kieselsäure, Inulin, ätherisches Öl
Volksmedizin: früher bei Kopfschmerzen, Rheuma, Gicht,
 Muskelkrämpfen, Zahnschmerzen

Geschichtliches:
Laut GEOTHE musste man die zuerst kommenden Blattrosetten
der Lanzett-Distel ausstechen, um die Ausbreitung einzudämmen.


Mariendistel - Silybum (Carduus) marianum 



weitere Bezeichnungen:
Krone Christi, Heilandsdistel, Frauendistel, Fieberdistel, Magendistel,
Stechkörner, Sticksaat

-> sie ist ein Korbblütler (Carduus) und keine Distel

Blütengröße/Blütezeit:
4 bis 5 cm, Juni bis September

Pflanzengröße:
50 cm bis 1,5 m
-> charakteristisch sind die weiß gezeichneten Blätter und der
kronenartige Blütenstand

weitere/ähnliche Arten:
Acker-Kratzdistel (Cirsium arvense)
Eselsdistel (Onopordon acanthium)
nickende Distel (Carduus nutans)
Stacheldistel (Carduus acanthoides)
u.v.m.

Vorkommen:
Schuttplätze, Unkrautflure, Viehweiden, Ödland, trockene, steinige Böden

geschützt/RL

eßbare Pflanze

Heilpflanze/Verwendung:
Inhaltsstoffe: Silymarin, Flavone, Histamin, Eiweiße, ätherische Öle,
Omega 3 und 6 Fettsäuren
Volksmedizin: Samen (Spagyrik), gegen Geschwüre der Haut
Naturheilverfahren: Homöopathie (Gelbsucht, Leberschwellung, Blutungen,
bitteren Mundgeruch, Krampfadern)
Schulmedizin: Leberparenchymmittel, Entgiftung der Leber

Geschichtliches:
Die Mariendistel ist eine alte Heilpflanze, früher genutzt bei Sehnenproblemen,
Menstruations- u. Gebärmutterleiden, Milzerkrankungen.
Der Samenextrakt ist bis heute ein Mittel bei Leberzirrhose, Hepatitis usw.


Sumpf-Kratzdistel - Cirsium palustre 



Blütengröße/Blütezeit:
1 bis 2 cm, Juli bis September

Pflanzengröße:
1 bis 2 m

weitere/ähnliche Arten:
wollige Kratzdistel (Cirsium eriophorum)
stängellose Kratzdistel (Cirsium acaule)
graue Kratzdistel, gefährdet (Cirsium canum)
u.v.m.

Vorkommen:
nasse Wiesen, Flachmoore, nasse Kahlschläge, Auwälder, Ufer, Gräben,
gern auf Schlamm und Torf

eßbare Pflanzenteile


Dolden-Milchstern - Ornithogalum umbellatum 



weitere Bezeichnungen:
Stern von Bethlehem

Blütengröße/Blütezeit:
3 bis 4 cm, April bis Juni

Pflanzengröße:
10 bis 30 cm

weitere/ähnliche Arten:
nickender Milchstern, selten (Ornithogalum nutans) u.v.a.

Vorkommen:
Wegränder, Gebüsche, Weinberge, Wiesen, Ödland, grasbewachsene Stellen

giftige Pflanze

Heilpflanze/Verwendung:
Naturheilverfahren: Homöopathie (Verdauungsbeschwerden), Bachblüte (Mutlosigkeit)

Geschichtliches:
Früher wurden die nährstoffreichen Zwiebeln des Dolden Milchsterns gekocht,
geröstet und auch roh verzehrt.
-> wegen der herzwirksamen Cardenolide ist davon heute abzuraten!


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü